Kapitalflussrechnung

Tabelle herunterladen
Tsd. €  1.1. bis 31.12.
 Notes 2014 2013
Konzernüberschuss  66.290 60.534
Im Konzernüberschuss enthaltene zahlungsunwirksame Posten und Überleitung auf den Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit 
– Abschreibungen, Wertberichtigungen, Zuschreibungen auf Vermögenswerte, Veränderung der Rückstellungen sowie Bewertungsveränderungen aus dem Hedge Accounting und dem Handel  24.969 27.759
– Ergebnis aus der Veräußerung von Vermögenswerten(31) – 5.226 – 9.485
– Sonstige Anpassungen(26) – 103.147 – 123.796
Zwischensumme  – 17.114 – 44.988
Veränderung des Vermögens und der Verbindlichkeiten aus operativer Geschäftstätigkeit nach Korrektur um zahlungsunwirksame Bestandteile 
– Forderungen 
an Kreditinstitute(36) – 2.150.688 – 1.117.360
an Kunden(37) – 38.063 55.452
– Positive/Negative Marktwerte aus derivativen Sicherungsinstrumenten und Handelsaktiva(39), (48) 1.154 206
– Wertpapiere(40) – 95.052 68.296
– Andere Aktiva aus operativer Geschäftstätigkeit(45) – 2.658 3.285
– Verbindlichkeiten 
gegenüber Kreditinstituten(46) 13.779 231
gegenüber Kunden(47) 955.785 1.734.952
– Andere Passiva aus operativer Geschäftstätigkeit(50), (52) – 37.647 – 13.211
Erhaltene Zinsen und Dividenden(26) 236.103 245.084
Gezahlte Zinsen(26) –54.613 – 76.649
Ertragsteuerzahlungen(34) –30.440 – 35.807
Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit  – 1.219.454 819.491
Einzahlungen aus dem Abgang von Sachanlagevermögen und immateriellen Anlagewerten(33), (43) 3 – 48
Auszahlungen für den Erwerb von Sachanlagevermögen und immateriellen Anlagewerten(33), (43) – 16.462 – 16.291
Cashflow aus Investitionstätigkeit  – 16.459 – 16.339
Dividendenzahlungen  – 50.839 – 62.137
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit  – 50.839 – 62.137
Zahlungsmittelbestand zum Ende der Vorperiode  1.292.775 551.760
– Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit  – 1.219.454 819.491
– Cashflow aus Investitionstätigkeit  – 16.459 – 16.339
– Cashflow aus Finanzierungstätigkeit  – 50.839 – 62.137
Zahlungsmittel zum Ende der Periode  6.023 1.292.775

Der Zahlungsmittelbestand entspricht dem Posten „Barreserve“ und setzt sich zusammen aus dem Kassenbestand und dem Guthaben bei Zentralnotenbanken.

Für die comdirect Gruppe ist die Aussagekraft der Kapitalflussrechnung als gering einzustufen. Sie ersetzt weder die Liquiditäts- beziehungsweise Finanzplanung noch wird sie als Steuerungsinstrument eingesetzt. Sie ermöglicht keinen Aufschluss über die tatsächliche Liquiditätssituation. Diese ist grundsätzlich vom operativen Geschäft und nicht vom Kassenbestand und den Guthaben bei der Zentralnotenbank abhängig.